Skip to main content

Kabellose Lautsprecher

Sicherlich kennst du dieses Problem: Du hast alles für das perfekte Heimkino vorbereitet. Ein toller Fernseher, einen nagelneuen Blu-ray-Player und nun fehlen nur noch die optimalen Lautsprecher. Das einzige Problem ist, dass du bereits einige Kabel für die vorhandenen Geräte verlegen musstest und für die Lautsprecher würden noch einmal zusätzlich mehrere lange Kabel dazukommen. Im schlimmsten Fall musst du die Kabel durch das halbe Zimmer ziehen. Und wenn wir ehrlich sind, möchte das niemand. Abhilfe können sogenannte kabellose Lautsprecher schaffen. Bei diesen speziellen Wireless Lautsprechern verzichtest du auf nervige, lange Kabel, die ein ungewolltes Chaos verursachen können und erzeugst eine Funkverbindung, die deine Audio-Daten zuverlässig überträgt. Die Vorteile hierbei sind klar: Der Kabelsalat fällt weg und du sparst dir das unangenehme Verlegen der Audio-Kabel. Doch was müssen solche Geräte können und wie genau stellt man eine kabellose Datenverbindung her? In diesem Artikel zeigen wir es dir.


Das sollten kabellose Lautsprecher bieten

Zunächst sollte die Übertragungsreichweite groß genug sein, sodass du in mehreren Zimmern deiner Wohnung ohne Schwierigkeiten deine Lieblings-Songs hören kannst. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn du beim Musik hören regelmäßige Verbindungsabbrüche hast und die Übertragung nicht mehr funktioniert. Das reduziert den Spaß beim Musik genießen bzw. beim Filme schauen erheblich. Aus diesem Grund solltest du auf jeden Fall ein Modell wählen, welches eine gute Übertragungsreichweite besitzt. Weiterhin ist es wichtig, dass die Latenzzeiten des kabellosen Lautsprechers möglichst gering sind. Das hat folgenden Hintergrund: Wenn die Latenzzeiten zu hoch sind, hörst du den Sound eines Films immer erst wenige Millisekunden später, als der Sound-Part eigentlich abgespielt werden sollte. Dies kann sehr unangenehm sein, da der Sound zeitlich zu den Bildern abgestimmt ist und somit nicht verschoben werden sollte. Weiterhin empfiehlt es sich Produkte zu kaufen, die keine Datenkomprimierung bei der Funkübertragung verwenden. Bei einer Komprimierung können unerwünschte Datenverluste auftreten und somit wird die Klangqualität verringert. Auch das ist nicht besonders vorteilhaft. Dann ist noch eine einfache und intuitive Bedienung ein wichtiges Kriterium bei kabellosen Lautsprechern. Denn jeder im Haushalt sollte das Gerät ohne große Schwierigkeiten bedienen können. So kann jeder das nächste Lied starten oder die Wiedergabe pausieren. Und der letzte wichtige Punkt ist natürlich der Preis. Selbstverständlich hat Qualität ihren Preis aber zu teuer sollten die Sound-Systeme auch nicht sein.


Welche Möglichkeiten der kabellosen Datenübertragung gibt es?

Dann wäre da noch die Frage, für welche Datenübertragungs-Art du dich entscheidest. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen kabellosen Lautsprechern und viele davon haben unterschiedliche Datenübertragungsarten. Zum einen gibt es Modelle mit Bluetooth. Meistens sind diese Geräte für den Outdoor-Einsatz optimal, da sie einen eigenen Akku besitzen. Dann gibt es noch Geräte mit WLAN-Funktion. Diese Hi-Fi-Systeme sind hervorragend für das eigene Heimkino geeignet, da sie eine sehr große Reichweite besitzen und zudem noch kinderleicht im eigenen Netzwerk verbunden werden können. Außerdem gibt es noch Funksysteme, die man an das vorhandene Hi-Fi-Gerät anschließen kann und lediglich die Kabel durch eine Funkverbindung austauscht. Allerdings haben solche Systeme nur begrenzte Reichweite. Der Vorteil hierbei ist jedoch, dass du mit diesen Wireless Lautsprechern viele Geräte miteinander verbinden kannst und somit ein vollständig ausgestattetes Heimkino-System erzeugst.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *